Presse

Vorläufiges Ausstellerverzeichnis der 4×4 2016

(24.08.2016)

4x4 2016 AusstellerverzeichnisProvisorisches 4×4 2016 Ausstellerverzeichnis (Stand 24.08.2016)

Allradmesse Banner als Download

(03.08.2016)

Transparent 4x1mTransparent 4x1m

Maximale Traktion im Wienerwald

(22.07.2016)

it mehr als 50 Ausstellern lockt Österreichs größte Allradmesse von 2. bis 4. September nach Gaaden bei Wien.

Drei Messetage, bis zu 10.000 Besucher, SUVs, echte Geländewagen und PKW-Modelle mit 4×4 Technik an Bord sowie der eine oder andere Allrad-Truck – das sind die Eckdaten für die Allradmesse 2016 im Wienerwald. Geboten wird von der hochgeländetauglichen Enduro bis hin zum kettengetriebenen Hägglund alles, was nicht nur auf, sondern speziell auch abseits der Straße Spaß macht und bzw. oder sinnvoll ist.

Einen Schwerpunkt bildet heuer das boomende Pickup-Segment. Nicht weniger als sieben verschiedene Marken zeigen hier ihre aktuellen Produkte – für den neuen Volkswagen Amarok ist es sogar seine Österreich-Premiere, die er im Wienerwald feiert. Gefeiert wird auch 75. Geburtstag der Marke Jeep, die mit der breitesten Produktpalette erfolgreich wie nie zuvor unterwegs ist.
Erstmals auf einer Allradmesse zu sehen ist das 4×4-Angebot der Marke Maserati, was den stets wachsenden Lifestyle-Anspruch der Allradmesse unterstreicht.

Eher nutzwertorientiert ist hingegen das Angebot der Mercedes-Benz Marke Unimog, die mit speziellen Feuerwehr- und Katastrophenschutzfahrzeugen in den Wienerwald kommen wird.
Fixpunkt bei der Allradmesse ist auch das große Zubehörangebot, das von Offroad-Umbauten über Reisefahrzeuge bis hin zu besonders luxuriös ausgeführten Modellen reicht und unter anderem von Taubenreuther, Style-X und Offroad Hesch präsentiert wird.

Veranstalter Johannes Mautner Markhof: „Schon jetzt sind es rund 50 Aussteller, die Ihre Teilnahme an der Allradmesse 2016 bestätigt haben und das, obwohl die Anmeldefrist erst in rund 2 Wochen endet. Durch die neuerliche Zusammenarbeit mit dem Baumaschinenprofi JCB können wir heuer die einzelnen Teststrecken noch schöner gestalten. Erstmals wird es auch eine kleine Demostrecke für die Bereiche Trial, Enduro und Quad geben, auf der Profis zeigen, was in den jeweiligen Fahrzeugen steckt. Aktuell haben wir mit den Vorbereitungen alle Hände voll zu tun.“

Termin:

2.-4. September 2016

Öffnungszeiten:

Freitag & Samstag 09:00 – 18:00, Sonntag 09:00 bis 17:00

Adresse:

Landgut 2 Eichen, 2531 Gaaden im Wienerwald

Eintrittspreis:

12,- Euro, Ermäßigungen für Gruppen, Studenten und Senioren, kostenlos für Kinder bis 16 Jahre in Begleitung ihrer Eltern

Downloads:

PDF DownloadPA 02 zur 4×4 2016 – Österreichs größter Allradmesse

4×4 – die Allradmesse 2016

(19.04.2016)

Von 2. bis 4. September 2016 findet die bereits siebente Auflage der österreichischen Allradmesse in Gaaden im Wienerwald statt.

Heutzutage kann es sich fast kein Anbieter mehr leisten, auf 4×4-Modelle zu verzichten, wenngleich der Trend ganz klar weg vom echten Geländewagen hin zu SUV geht. Die Allradmesse beleuchtet wie gewohnt den gesamten Markt und so reicht das Angebot auch heuer vom Panda bis zum Unimog und vom Sportwagen bis zum Extrem-Offroader. Unverändert bleibt das Motto der Allradmesse „Anschauen, Informieren und auch gleich Ausprobieren“, während sich Angebot, Service und Kommunikation dem Markt anpassen.

Die Basis für das Allradereignis des Jahres, das diesmal dem Trend zu kompakteren Veranstaltungen folgend an drei Tagen anstelle von vier stattfinden wird, bildet das Angebot an 4×4-Fahrzeugen der heimischen Automobilimporteure. Dieses ist in den letzten Monaten noch vielfältiger geworden, erobert mit dem Kompakt-SUV- und dem sportlichen Crossover-Segment neue Kundenkreise und reicht vom vierradgetriebenen Kleinwagen über klassische Allradlimousinen und Geländewagen bis zum Allrad-Truck. Auch heuer werden dabei viele nationale und die eine oder andere internationale Premiere aus dem weitläufigen 4×4-Bereich die Besucher in ihren Bann ziehen. Komplettiert wird das Angebot wie immer durch Aussteller aus den Segmenten Reifen, Zubehör, Sonderfahrzeuge, Expeditionsumbauten und Reise.

Willkommen im Wienerwald

Mit dem Landgut 2 Eichen steht auch 2016 die für viele Besucher schönste Offroad-Location des Landes parat, um bis zu 10.000 Gästen ein unvergleichliches Ambiente zu bieten. Spannung verspricht wie immer das Wetter, da es sich um eine reine Outdoor-Veranstaltung handelt.

Veranstalter Johannes Mautner Markhof: „Alle zwei Jahre stelle ich mich mit meinem Team der Herausforderung, eine noch bessere, schönere und natürlich auch größere Allradmesse zu veranstalten. Das ist keine leichte Aufgabe, doch spätestens bei der offiziellen Eröffnung sind alle Anstrengungen vergessen. Hinsichtlich der Besucher erwarten wir wie schon in der Vergangenheit einen Mix aus Profianwendern und jenen Autofahrerinnen und Autofahrern, die ihr 4×4-Modell auch in der Freizeit nutzen.“

Termin:

2.-4. September 2016

Öffnungszeiten:

Freitag & Samstag 09:00 – 18:00, Sonntag 09:00 bis 17:00

Adresse:

Landgut 2 Eichen, 2531 Gaaden im Wienerwald

Eintrittspreis:

12,- Euro, Ermäßigungen für Gruppen, Studenten und Senioren, kostenlos für Kinder bis 16 Jahre in Begleitung ihrer Eltern

Downloads:

PDF DownloadPA 01 zur 4×4 2016 – Österreichs größter Allradmesse

10 Jahre Allradmesse: Im Premierenfieber

(13.08.2014)

Zahlreiche neue Modelle feiern ihre Österreich-Premiere auf der Allradmesse 2014

Quer durch alle Preisklassen dient die heurige Allradmesse für viele Hersteller als passende Plattform, um ihre neuen Modelle zu präsentieren. Das Spektrum reicht dabei vom kleinen Fiat Panda Cross bis zum neuen hochgeländegängigen Mercedes-Benz Unimog und vom Skoda Octavia Scout bis zum Range Rover Sport Hybrid. Erstmals zu sehen ist auch der brandneue Jeep Renegade, und wenn alles klappt auch die allradgetriebene Mercedes-Benz V-Klasse. So neu, dass er erst Samstag, dem 6. September nach Gaaden kommt, ist das neue SUV-Modell von Lexus, der NX 300 Hybrid.

Zahlreiche Österreich-Premieren sind auch im Zubehörbereich zu erwarten. So wird erstmals in Österreich die „geländetauglichste Zirbenstube der Welt“ (gebaut von einem auf Expeditionsfahrzeuge spezialisierten Tiroler Unternehmen) zu sehen sein, nicht minder spektakulär der Auftitt der Raupenfahrzeuge aus dem Hause Hägglund. Ein extrem leichtes Rallye Raid Fahrzeug, angetrieben von einem Mitsubishi Evo-Motor hat Hekla Racing im Gepäck, während auf der anderen Seite ein allradgetriebener Traktor aus China erstmals auf einer heimischen Messe gezeigt werden wird.

Für alle Youngtimer-Interessierten wird der Camel Trophy Club Austria mehr als zehn ehemalige Wettbewerbsmodelle in den Wienerwald bringen und damit auch die Entwicklung dieser legendären Veranstaltung in einem eigenen Bereich demonstrieren.

Veranstalter Johannes Mautner Markhof: „Mit der Allradmesse 2014 gelingt es erneut, die ganze Bandbreite des Themas 4×4 an einem Ort abzudecken. Die vielen Premieren liefern dabei einerseits einen besonderen Anreiz für die Besucher und andererseits zeigen sie auch eine hohe Wertschätzung der Aussteller gegenüber der Allradmesse. Ich freue mich auf vier Tage Allrad pur, die – wenn das Wetter einigermaßen mitspielt – einen neuen Besucherrekord möglich machen sollten.“

Rückfragen:

Johannes Mautner Markhof Tel.: +43 676 6174540

Alexander Seger (Presse) Tel.: +43 676 4446767

oder per e-mail an:

Downloads:

PDF DownloadPA 03 zur 4×4 2014 – Österreichs größter Allradmesse

 

10 Jahre Allradmesse – Sonderschau „4×4 Youngtimer“

(14.06.2014)

Es sind nur noch rund drei Monate bis zum Start der Allradmesse, die heuer vom 4. bis zum 7. September ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Anlässlich dieses Jubiläums sind spezielle Highlights geplant, die alle dazu beitragen, das Erlebnis Allrad weiter zu stärken.

So wird die Allradmesse 2014 erstmals das Sonderthema „4×4 Youngtimer“ bieten. Konkret geht es hier um Allradfahrzeuge, die im letzten Jahrtausend erstmals zum Verkehr zugelassen wurden. Ihnen wird auf der Allradmesse eine eigene Bühne geboten. Auf einem abgetrennten Bereich innerhalb des Messegeländes haben gewerbliche Anbieter die Möglichkeit, gebrauchte Allradler – vom Klein- bis zum Sportwagen und vom SUV bis zum Expeditionstruck – auszustellen und/oder auch zum Verkauf anzubieten.

Die Fahrzeuge müssen dabei ausnahmslos vor dem 1. Jänner 2000 erstmals zugelassen worden und fahrtauglich sein. Alle relevanten Daten zu den ausgestellten Fahrzeugen werden den Besuchern in Form eines Infoblattes übermittelt. Mitarbeiter des Veranstalters werden zudem für Fachfragen zur Verfügung stehen.

Veranstalter Johannes Mautner Markhof: „Das Thema Youngtimer ist in aller Munde, die Nische der 4×4-Youngtimer ist hingegen gerade erst im Entstehen. Ausgestattet mit deutlich weniger Elektronik als aktuelle Modelle steht bei vielen Youngtimern der Fahrer / die Fahrerin im Mittelpunkt, wodurch ehrlicher Fahrspaß fast schon garantiert werden kann. Die Idee einer Sonderschau für diese Fahrzeuge war also durchaus naheliegend. Dass dabei nur gewerbliche Anbieter zum Zug kommen, liegt an den rechtlichen Vorgaben, die ich als Veranstalter erfüllen muss. Aus heutiger Sicht rechne ich mit rund 100 ausgestellten Fahrzeugen, die alle Allradsegmente ebenso abdecken werden wie alle Preisklassen.“

Rückfragen:

Johannes Mautner Markhof Tel.: +43 676 6174540

Alexander Seger (Presse) Tel.: +43 676 4446767

oder per e-mail an:

Downloads:

PDF DownloadPA 02 zur 4×4 2014 – Österreichs größter Allradmesse

 

10 Jahre Allradmesse – die Vorbereitungen haben begonnen

(18.03.2014)

Vom 4. bis zum 7. September 2014 feiert die Allradmesse in Gaaden im Wienerwald ihr erstes und zugleich sehr erfolgreiches Jahrzehnt.

Zehn Jahre ist es her, dass Johannes Mautner Markhof mit der ersten österreichischen Allradmesse für Aufsehen sorgte. Aus der Idee einzelner Importeure ist damals die 4×4 2004 entstanden – zehn Jahre später bildet die 4×4 2014 das Allradhighlight schlechthin. Unverändert ist dabei das Motto der Allradmesse „anschauen, informieren und auch gleich ausprobieren“, während sich Angebot, Service und Kommunikation dem deutlich veränderten Markt angepasst haben.

Die Basis für das Allradereignis des Jahres bildet das Angebot an 4×4-Fahrzeugen der heimischen Automobilimporteure. Dieses ist noch vielfältiger geworden, erobert mit dem Kompakt-SUV und Crossover-Segment neue Kundenkreise und reicht vom vierradgetriebenen Kleinwagen über klassische Allradlimousinen und Geländewagen bis zum Allrad-Truck. Auch heuer werden dabei viele nationale und die eine oder andere internationale Premiere aus dem weitläufigen 4×4-Bereich die Besucher in ihren Bann ziehen. Komplettiert wird das Angebot wie immer durch Aussteller aus den Segmenten Reifen, Zubehör, Sonderfahrzeuge, Expeditionsumbauten und Reise.

Spaziergang im Wienerwald

Mit dem Landgut 2 Eichen steht auch 2014 die vielleicht schönste Offroad-Location des Landes parat, um rund 10.000 Gästen ein unvergleichliches Ambiente zu bieten. Nach den Unwetter-Erfahrungen von 2012 soll heuer ein hoffentlich sonniger Waldspaziergang die Besucher in Scharen anlocken, wobei wie schon in der Vergangenheit ein guter Mix aus Profianwendern und jenen Autofahrerinnen und Autofahrern, die ihren 4×4 auch in der Freizeit nutzen, erwartet wird. Auf festes Schuhwerk sollte seitens der Besucher in keinem Fall verzichtet werden.

Veranstalter Johannes Mautner Markhof: „Zehn Jahre nach der ersten Allradmesse ist für mich die Spannung genauso groß wie vor der ersten Allradmesse. Einerseits ist der 4×4-Markt in den letzten zehn Jahren enorm gewachsen und andererseits gilt es stets Verbesserungen einfließen zu lassen, um die hohe Erwartungshaltung der Besucher und der Aussteller zu erfüllen. Jetzt, wo der Winter vorbei zu sein scheint, starten wir mit den Vorbereitungsarbeiten im Gelände. Bis zum ersten September-Wochenende wird die Location dann im gewohnten Glanz erscheinen.“

Rückfragen:

Alexander Seger Tel.: +43 676 4446767 oder e-mail:

Downloads:

PDF DownloadPA 01 zur 4×4 2014 – Österreichs größter Allradmesse